Infos - Bezirksverband Frechen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Infos

Absage Bundesschützenfest 2021 in Mönchengladbach


Liebe Freunde,

wegen der Unwägbarkeiten der anhaltenden Pandemie hat das Präsidium des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften am heutigen Samstag die Absage des Bundesfestes als Großveranstaltung mit 25.000 Schützen beschlossen. Die Entscheidung schmerzt, ist aber alternativlos. Noch zum Jahresanfang hatte der Verband gehofft, dass sich die Pandemie schneller hätte in den Griff bekommen lassen. Unter der Schirmherrschaft von Armin Laschet wollten wir am dritten Wochenende im September den neuen Bundeskönig ermitteln und am Fuß des Abteibergs groß feiern. Daraus wird jetzt nichts. Zwar sind ab dem Sommer alternative Festkonzepte denkbar, nicht jedoch eine Großveranstaltung des geplanten Ausmaßes.

Statt des Bundesfestes soll es nun unter Corona-Regeln einen "Bundestag" der Bruderschaften mit einigen hundert Teilnehmern geben, der sich als Impulsveranstaltung der sozialen und gesellschaftlichen Bedeutung des Brauchtums widmen wird. Oberbürgermeister Felix Heinrichs und Borussen-Präsident Rolf Königs haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Der ausrichtende Bruderrat hofft, dass NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, der seinen Besuch beim Bundesfest angekündigt hatte, jetzt auch zum „Bundestag“ kommen und dort am Samstag, 18. September, sprechen wird. Eine entsprechende Anfrage liegt in der Staatskanzlei vor. Austragungsorte für den Bundestag könnten der Veranstaltungsbereich im Borussia-Park und die City-Kirche sein.

Bundesschützenmeister Emil Vogt hat dem Bezirksverband ausdrücklich für dessen gute Planungen und Vorarbeiten zum Bundesfest 2021 gedankt. Das Präsidium hat deshalb angeboten, dass Mönchengladbach 2025 Ausrichter beim nächsten noch nicht vergebenen Festtermin sein kann. Wir können uns über diese Anerkennung freuen. Vieles von dem, was wir vorbereitet haben, kann als Basis für 2025 genutzt werden. Gerne gebe ich den Dank an die vielen Unterstützer weiter, die schon seit zwei Jahren in die Vorbereitungen eingebunden sind. Jetzt ist 2025 unser Ziel....

Horst Thoren, Bezirksbundesmeister

Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich

CORONA - New´s / Bezirksverband Frechen


In einer gemeinsamen Videokonferenz aller 10 Schützenvereine aus dem Bezirksverband Frechen mit Bezirksbundesmeister Peter Horst, gab es nach Angaben von Manfred Harnischmacher, Stellvertretender Bezirksbundesmeister, schnell Einigkeit: „Es wird im Bezirksverband Frechen keine Schützenfeste in 2021 geben… aber alle Schützenvereine versuchen entsprechend der jeweiligen dann gültigen Coronaschutzverordnung ein Angebot für die Mitglieder sowie den Stadtteil bzw. den Ort zu machen.“

Diese einheitliche Position sei im Anschluss auch durch alle (geschäftsführenden) Vorstände der betroffenen Vereine jeweils bestätigt worden. „Auch hier breites Verständnis. Am Ende geht der Schutz der Gesundheit unserer Mitglieder und Gäste vor, auch wenn wir natürlich alle das gemeinschaftliche Feiern sowie die Traditions- und Brauchtumspflege mehr als schmerzlich vermissen“, betont Manfred Harnischmacher.

„Es geht heute niemand trotz Impfungen davon aus, dass wir ab Frühjahr bis in den Spätsommer hinein ausgelassen feiern können. Hier ist es unmöglich, dass die Vereine und Besucherinnen und Besucher die Abstands- und Hygieneregeln einhalten können. Ein ausgelassenes und freudiges Feiern wäre damit unmöglich“, erläutert der Sprecher des Bezirksverbandes Frechen.

Einzelne Vereine werden  in 2021 Angebote machen, sofern möglich, für die Mitglieder sowie die Menschen in den jeweiligen Orten und Stadtteilen. Das wird von Verein zu Verein unterschiedlich sein.  Die nächsten Schützenfeste der zehn in 2021 betroffenen Vereine, würden dann in 2022 geplant werden.

Die Schützenvereine aus dem Bezirksverband Frechen stellen einmal mehr unter Beweis, dass ihnen die Werte des Zusammenlebens in unseren Städten am Herzen liegen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir alle als Vereinsmitglieder auch durch unsere Mitgliedschaft und unseren Beitrag diesen engagierten Vereinen unsere Treue halten, um dann in 2022 wieder gemeinsam Schützenfeste im Bezirksverband Frechen feiern zu können“, bedankt sich Bezirksbundesmeister Peter Horst ausdrücklich bei den Schützen aus dem Bezirksverband Frechen für die Vorbildfunktion, die die Vereine mit ihrer Entscheidung übernommen hätten.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü